Warum Sie mobile Commerce nicht verpassen sollten! [Infografik]

in 5 days ago
Mobile Commerce

Mobile Commerce heute

Die mobile Nutzung des Internets hat den klassischen Internetzugang längst überholt. Allein das Smartphone ist für viele schon zum wichtigsten Endgerät mit Internetzugang geworden. Das schafft ein enormes Wachstumspotential für Mobile Commerce.

Vor allem junge Menschen surfen mobil

Im vergangenen Jahr hat die mobile Internetnutzung erstmals die klassischen Zugangswege überholt. Seitdem wächst der Vorsprung unaufhaltsam weiter. In diesem Jahr surfen schon rund 63% der Internetnutzer mit mobilen Geräten, der Großteil von ihnen mit Smartphone oder Tablet.

Insbesondere junge Menschen sind gerne mobil im Netz unterwegs. Die größte Nutzergruppe des mobile Web mit einem Nutzungsanteil von rund 29% sind die 20- bis 29-Jährigen. Direkt danach folgen Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, sowie Erwachsene über 50 Jahren. Beide Gruppen haben einen Nutzungsanteil von jeweils etwa 15%.

Mobile Commerce auf dem Vormarsch

Für den E-Commerce bringt das die Entstehung eines neuen Marktsegments mit enormem Wachstumspotential. Denn wenn die Nutzung des Internets zunehmend über mobile Endgeräte abläuft, hat das auch Auswirkungen auf das Online Shopping. Rund 54% der Smartphone Nutzer haben über ihr Handy immerhin schon einmal etwas im Internet gekauft, viele von ihnen regelmäßig.

Die Prognosen zeigen, dass es sich dabei keineswegs nur einen kurzfristigen Trend handelt. Allein der Blick auf die Nutzergruppen macht dies absolut nachvollziehbar: Denn es sind vor allem die Jüngeren, die mit der mobilen Technologie praktisch aufwachsen und diese bereits häufig für Shopping nutzen. Von dieser Selbstverständlichkeit werden sie sich in Zukunft kaum wieder entfernen. Dementsprechend haben wir es mit einer langfristigen Entwicklung zu tun: Schon bis 2017 sollen die mobilen Online-Einkäufe gegenüber den am Desktop getätigten Käufen um über 70% anwachsen.

Anbieter müssen sich anpassen

Damit haben sich die Unternehmen auf das Kaufverhalten der mobilen Shopper einzustellen. Das heißt, es müssen die Zielgruppen identifiziert und angesprochen werden, die sich vorwiegend mobil durch die Online Shoppingwelten bewegen. Zum anderen müssen auch die technischen Voraussetzungen im Mobile Commerce geschaffen werden. Eine responsive Webseite bzw. ein entsprechender Onlineshop sind hier Grundvoraussetzungen.

Um die Kaufkraft in diesem Marktsegment auch weiterhin nachhaltig zu steigern, müssen die Anbieter aber auf neue Anforderungen reagieren. Analysten gehen davon aus, dass insbesondere Mobile Payment Dienstleistungen und die Möglichkeit von Omnichannel Käufen die langfristigen Erfolgsfaktoren ausmachen.

In unserer aktuellen Infographik „Mobile Commerce heute” haben wir die Hard Facts und die aktuellen Trends für Sie zusammengefasst.

23_Mobile_commerce _V3

Neuste Artikel

Kategorien

Behalten Sie den Überblick

Angebote, Rechnungen, Buchhaltung und Lohnabrechnung einfach online und aus einer Hand mit Sage One.
Jetzt auch von unterwegs – Zeiterfassung mit der mobilen Sage App

Endlich ist es soweit: Sage One geht neue Wege in der Zeiterfassung! Wir freuen uns daher sehr die neue Sage App zur Zeiterfassung zu präsentieren.

in 2 weeks ago
Community Marketing und Influencer Marketing: Social Media im eCommerce

Community und Influencer Marketing sind nur was für die Großen? Von wegen. Auch kleine Unternehmen und Selbständige können die Macht der Sozialen Medien für Ihr Geschäft nutzen – und das sollten sie auch. Denn: Social Media kann gerade im Bereich eCommerce ein kraftvoller Motor für mehr Absatz sein.

in 3 weeks ago
Der richtige Zeitpunkt zum Einstieg bei Sage One? Wann immer Sie wollen!

Unter dem Jahr zu einer neuen Buchhaltungssoftware wechseln - geht das eigentlich? Ja, das funktioniert – und sogar relativ einfach und schnell. Wir zeigen, wie Sie ganz einfach zu Sage One wechseln können - wann immer Sie wollen.

in 4 weeks ago
Beziehungspflege: Die besten Tipps für effektives Kundenmanagement

Nur ein zufriedener Kunde ist ein guter Kunde – das Motto aller Dienstleister. Nur: Wie kommt man zu glücklichen Kunden? Indem man sie effektiv und strategisch managt. Wie das ganz simpel umsetzbar ist, erfahren Sie hier.

in 4 weeks ago
7 Tipps für gute Auswertungen – Warum brauche ich sie, wie sollten sie aussehen?

Gute Auswertungen sind das A und O für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Nur über entsprechende Berichte lässt sich der Überblick über alle Vorgänge und Prozesse in einem Unternehmen bewahren und bei Bedarf entsprechend auswerten. Mirko Behnken von Kontool verrät die wichtigsten Tipps für gute Auswertungen.

in 1 month ago
Mit diesen Waren haben Sie im Onlinehandel Erfolg [Infografik]

Der Onlinehandel wächst und immer mehr Unternehmen drängen auf diesen lukrativen Markt. Wer etwas vom schnell-wachsenden Kuchen abhaben möchte muss deshalb auch Marktforschung betreiben.

in 1 month ago
Was macht einen Online-Shop für Kunden vertrauenswürdig? [Infografik]

Manche Menschen sind bei Bestellungen im Internet noch skeptisch. Vereinzelte Betrugsfälle und schwarze Schafe im E-Commerce schüren außerdem Voreingenommenheit. Dem können Sie als Shop-Betreiber gezielt entgegenwirken, indem Sie Ihrem Shop besondere Seriosität verleihen.

in 1 month ago
Nebenberufliche Selbstständigkeit – Was gibt es zu beachten? [Infografik]

Mit der Selbstständigkeit zum Erfolg – das ist der Wunsch vieler Gründer und Freelancer. Viele nehmen dafür den Weg über die nebenberufliche Selbstständigkeit, denn sie kann als zweites Standbein dienen oder der vorsichtige Beginn einer Selbstständigkeit sein.

in 1 month ago