So wird Ihre Buchhaltung 2017 für Sie einfacher

12 months ago

Ihnen ist Buchhaltung und Lohnabrechnung zu aufwendig, zu kompliziert oder diese Dinge lenken Sie immer wieder zu sehr von Ihrem eigenen Geschäft ab? Sie haben sich deshalb schon oft gewünscht, dass das Ganze doch viel einfacher gehen könnte? Die gute Nachricht: es geht! Die bessere Nachricht: ein Wechsel zu einer neuen Anwendung für die Lohnabrechnung und Buchhaltung ist gerade zum Jahreswechsel ein passender Zeitpunkt. Ein Wechsel in die Cloud ist dabei “kein Akt” und macht Ihre Buchhaltung deutlich leichter. Und es schafft Ihnen für das neue Jahr ein hohes Maß an Flexibilität rund um die Uhr, jeden Tag. Unser Webcast “Der Wechsel zu Sage One zeigt Ihnen, wie einfach es geht.

Unternehmer fürchten viele Hürden

Viele Unternehmer denken sich vielleicht, dass eine neue Buchhaltungslösung viel Zeit beansprucht und nur langsam vonstatten geht. Daher wird eine solche Entscheidung oftmals hinausgezögert, auch wenn ein Wechsel sinnvoll wäre. Gerade Startups und kleine Betriebe scheuen oftmals den Aufwand, den die Implementierung eines neuen Systems oder der Wechsel vom Steuerberater zu einer Softwarelösung mit sich zu bringen scheint. Das muss aber nicht sein!

Auch für Gründer und Kleinunternehmer ist das neue Jahr wie gemacht für die Einführung einer geeigneten Lösung für Lohn, Gehalt, Buchhaltung und Finanzen – und zwar schnell, unkompliziert und ohne unnötigen Aufwand – zu gut kalkulierbaren Preisen und gesetzeskonform. Bedenken Sie nur die gesetzlichen Anforderungen rund um GoBD, die die Buchhaltung mit Excel ab 2017 unmöglich macht!

Der Wechsel in die Cloud – ein Wechsel fast wie im Schlaf

Mit Sage One funktioniert ein Wechsel nicht nur schnell und reibungslos, Sie können Löhne, Gehälter und Ihre Buchhaltung außerdem von überall und auf allen Geräten im Auge behalten.

In unserem Webcast “Der Wechsel zu Sage One” zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, welche Einstellungen Sie vornehmen und wo Sie ihre Stammdaten bei einem Wechsel einpflegen müssen.

Ob Sie von einer anderen Software oder Ihrem Steuerberater wechseln oder ob Sie gar als Neugründer noch ein geeignetes Programm benötigen, mit Sage One können Sie problemlos wechseln oder neu durchstarten! Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich innerhalb von 10 Minuten die wichtigsten Basics von Sage One erklären. Hier geht’s zum Webcast “Der Wechsel zu Sage One”.

Sie erfahren, wie einfach die Einrichtung Ihres Accounts ist und erhalten hier auf der Seite Checklisten und E-Books rund um die Buchhaltung und Lohnabrechnung. Ein kostenloser Einrichtungsservice steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Also, diesmal müssen Sie erst gar keine guten Vorsätze für das neue Jahr formulieren, Sie können ganz einfach jetzt in die Cloud wechseln und sind in Sachen Flexibilität und Einfachheit auf Wolke 7. Sie können sich auch gern vorab 30 Tage kostenlos mit einem Testzugang überzeugen.

Und das Beste ist: Wenn Sie sich jetzt nicht mehr so schnell entscheiden können, ist auch ein Wechsel während des laufenden Geschäftsjahres möglich und natürlich unkompliziert!