Home / Hilfe / Finanzen & Buchhaltung / Einstellungen

Hilfe zu Finanzen & Buchhaltung

Maßgeschneidert – Sage One anpassen

Bei dem Einen ist das Firmenlogo rechts oben auf dem Briefbogen, der andere benötigt nur wenige Konten. Damit Sie effizient und individuell arbeiten können, lässt sich Sage One detailliert anpassen. Welche Einstellungen Sie vornehmen und wie es funktioniert, zeigen wir in diesem Abschnitt.

Bei Sage One sind sämtliche Einstellungen an einer Stelle zusammengefasst. Sie finden die Einstellungen im oberen rechten Bereich des Browserfensters. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche Einstellungen.

Screenshot

Der Bereich Einstellungen umfasst die beiden Abschnitte Benutzerkonto und Firmeneinstellungen. Zu beiden gehören je vier Unterdialoge. Das Benutzerkonto lässt sich auf den folgenden Ebenen anpassen:
Benutzerkonto
Firmenanschrift / Rechnungsadresse
Serviceeinstellungen sowie
Rechnungen & Rechnungseinstellungen.

Im Bereich der Firmeneinstellungen stehen folgende Unterpunkte zur Verfügung:
Dokumenteneinstellungen
Finanz- und Steuereinstellungen
Eröffnungsbestände sowie
Buchhaltungskonten verwalten.

In diesem Tutorial gehen wir alle vier Abschnitte nacheinander durch.

Benutzerkonto

Über das Benutzerkonto können Sie den Benutzernamen und das gewählte Passwort anpassen. Die E-Mail-Adresse lässt sich hingegen nicht ändern.

Mehr Informationen zu den Benutzerdaten finden Sie hier.

Firmenanschrift / Rechnungsadresse

An die Firmenanschrift geht nicht nur die monatliche Rechnung für die Nutzung von Sage One, sie erscheint auch als Absenderadresse auf kaufmännischen Formularen wie Angeboten, Rechnungen oder Gutschriften.

Mehr Informationen zur Firmenadresse finden Sie hier.

Serviceeinstellungen

Die Serviceeinstellungen geben einen Überblick über den gewählten Vertrag.

Mehr Informationen zu den Serviceeinstellungen finden sie hier.

Rechnungen und Rechnungseinstellungen

Der Abschnitt Rechnungen & Rechnungseinstellungen dient der Verwaltung Ihres Kundenkontos.

Mehr Informationen zu den Rechnungen- und Rechnungseinstellungen finden Sie hier.

Dokumenteneinstellungen

In den Dokumenteneinstellungen legen Sie die Vorlagen für Rechnungen und Gutschriften fest. Sie können Dokumentenvorlagen erstellen und Standards wie Zahlungsziel und Rechnungsnummern definieren.

Mehr Informationen zur Verwaltung der Dokumentenvorlagen finden sie unter Dokumenteneinstellungen

Finanz- und Steuereinstellungen

In den Grundeinstellungen legen Sie die Rahmenbedingungen fest, mit denen Sie mit Ihrer Firma arbeiten. Hierzu gehören beispielsweise das kalendermäßige Geschäftsjahr oder die Art der Umsatzsteuerveranlagung.

Mehr Informationen zur Verwaltung der Grundeinstellungen finden Sie unter Grundeinstellungen

Geschäftsjahresverwaltung

In der Geschäftsjahresverwaltung können Sie den Zeitraum für Ihr Abrechnungsjahr festlegen – auch unabhängig vom Kalenderjahr. Um Ihnen die Administration der Geschäftsjahre möglichst einfach zu machen, werden Geschäftsjahre automatisch verwaltet. Sie können die Verwaltung der Geschäftsjahre auch selbst übernehmen. Für die Anfertigung von Bilanzen können Geschäftsjahre auch rückwirkend geändert und bebucht werden.

Eröffnungsbestände

Nicht jeder startet mit Sage One unmittelbar bei Firmengründung. Meist gibt es eine finanzwirtschaftliche Vorgeschichte – zum Beispiel aus anderen Buchhaltungsprogrammen oder vom Steuerberater. Um die Kontinuität zu wahren, gibt es Eröffnungsbestände. Sie gewährleisten trotz Systemwechsel einen buchhalterisch korrekten Übergang.

Mehr Informationen zu den Eröffnungsbeständen finden sie unter Eröffnungsbestände anlegen

Buchhaltungskonten verwalten

Ein zu umfangreicher Kontenrahmen ist unübersichtlich und bremst die Arbeitsgeschwindigkeit. Bei einem zu kleinen müssen hingegen häufig neue Konten eingerichtet und in der Buchhaltung verankert werden. Es liegt an Ihnen, das richtige Verhältnis für Ihr Unternehmen zu treffen. Tendenziell ist es jedoch mit Blick in die Zukunft sinnvoll, einen ausreichend großen Kontenrahmen zu definieren. Der vorinstallierte Kontenrahmen von Sage One ist ein praxisbewährter Vorschlag, der für viele kleine und mittelständische Unternehmen passt. Er basiert auf dem Sachkontenrahmen (SKR) der DATEV.

Mehr Informationen zur Verwaltung der Buchhaltungskonten finden sie unter Buchhaltungskonten verwalten

Machen Sie es wie tausende andere Unternehmen

Sie erhalten den kompletten Funktionsumfang 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Noch Fragen? Schreiben Sie uns